* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Themen
     Spielberichte
     Spielerin des Tages
     Torschützen
     Pia Knallhart
     Dies und Das
     Aus der Sicht einer Krissi

* mehr
     Über Uns
     Die Trainingszeiten
     Die Trainer
     Die Keeper
     Die Abwehr
     Das Mittelfeld
     Die Goalgetter


Webnews







Pia Knallhart

Ein Spiel, wie Ostern & Weinachten zusammen

Alles reiste um 12h an. Erst mal fett in die Sonne draußen gesetzt und die Mannschaftsaufstellung gemacht. Noch ein wenig relaxt, da ging der erste Teil von uns in die Kabine zum umziehen. Als um 11:30h unser Gegner ankam, ging auch der Rest Richtung Kabine. Um 13h ging es dann endlich wieder los. Unser Gegner war wieder voller Hoffnung uns haushoch zu schlagen, aber es fing super gut für uns an. Endlich konnten wir mal mit dieser Mannschaft mithalten. Wir konnten den Stand von 0:0 ungefähr eine halbe Stunde halten. Dann kam unsere Chance und wie der liebe Gott es so wollte, versenkte unser lieber Ballack den Ball. Alles bejubelte unsere erste Führung und das auch noch gegen einen unserer schwersten Gegner. Es dauert aber nicht lange da war die schöne Führung wieder weg. Aber ein so schönes Spiel hat die Menschheit von uns noch nie gesehen und es sollte auch so weiter gehen. Immer wieder schafften wir es in die Gegnerische Hälfte, im Gegenzug kam unser Gegner aber auch ziemlich oft in unsere Hälfte. Endlich mal haben wir vollen Körpereinsatz gezeigt und manchen Gegenspielerinnen passte das leider überhaut nicht. Hin und wieder kam es dann auch zu kleineren Auseinandersetzungen. Irgendwann hat der Schiri aber auch das mitbekommen und so verteilte er prompt fürs rum meckern die gelbe Karte, jedoch natürlich nich an uns .

Dann kam ein mieses Faul an Nati. Es gab einen Elfmeter für uns. Diesen versenkte ebenfalls unser lieber Ballack souverän. Alle am Rand haben schon den Ball in der Hand des Torwarts gesehen, aber nein, der Ball ging rein. Zum Schluss drehten wir nochmal voll auf und es wurde noch eine wunderschöne Partie von uns. Wir haben mal 90minuten wunderschön zusammen gespielt und sind nicht zusammen gebrochen. Gegen Ende kam eine schwere Situation wo unsere liebe Deee endlich mal durchgezogen hat und die Gegenspielerin ziemlich ausgerastet ist und unsere liebe Deee ziemlich angemacht hat. Deee war schon beim Ansatz mitzumachen. Aber dann hat sie den Mund gehalten und wollte gehen, da kam der Spruch: „ Wir klären das gleich unter der Dusche!!" Der Schiri zeigte der Gegenspielerin die rote Karte. Voller Wut schoss sie auch noch den Ball vom Platz. Dann ging es weiter und die Krüchtener Damen gaben noch mal alles. Setzten die Holzheimer noch mal richtig unter Druck. So konnte man sehen das die Holzheimerinnen es schwer hatten zum Schluss. Aber leider hat es nicht ganz gereicht um drei Punkte zu bekommen. Das Spiel endete 2:5. Immerhin eine deutliche Verbessung, wenn man mal ans Hinspiel mit 30:0 denkt.

Wir schaffen das, denn wir sind ein Team

Eure Pi

8.4.07 14:21


Schlechtes Omen...

11 Uhr Anstoß in Oberkrüchten, viele unserer Fans sind angereist. Hoch motiviert ging es dann los. Leider konnte unsere liebe Deee nicht am Spiel teilnehmen...   Wir hätten Dich gut gebrauchen können...

Es war trotz allem ein super Start ins Spiel. Viel Zeit verging und die Duisburger Damen hatten noch kein Tor geschossen. Dann viel das 0:1. Kurze Zeit später stürtze unser Ottolein und konnte nicht mehr aufstehen. Es wurde nicht lang gezögert und unser Trainer Michael M. rief den Rettungswagen. Unsere liebe Sonja wurde vom Platz getragen und das Spiel ging weiter.

Bis zur Halbzeit konnten wir diesen Spielstand halten. Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit brach leider fast alles zusammen. In kurzer Zeit haben wir einige Dinger bekommen. Es war nur schwer, den Ball wieder in die gegnerische Hälfte zu bekommen. Tummerchen und Ballack haben aber trotzdem versucht, das Beste aus der Situation zu retten. So ging das Spiel gegen die Duisburger Damen 0:7 aus.

Wir dürfen den Kopf jetzt nich hängen lassen, auch wenn einige das gerade tun. Also Kinder, immer das positive sehen und dann wird es auch irgendwann besser...

Eure PI

12.3.07 18:03


Ein guter Start in die Rückrunde

Morgens, 8Uhr in Deutschland. Voll genervt aus´m Bett geflogen. Aus´m Fenster geschaut und nur gedacht, was für´n scheiß Wetter. Hoffentlich hört der Regen wieder auf. Dann der entscheidene Punkt : SONNE!!!

Klamotten gepackt und zum Platz nach Venn gefahren. Auf´m Weg dahin erst mal fett als Gladbacherin verfahren und ´nen Opi nach dem Weg gefragt. Endlich um fünf vor zwölf am Platz angekommen, da sah ich auch schon zwei alt bekannte Gesichter, die wieder zu uns gestoßen sind. Platz vom Auto aus begutachtet und da kam auch schon Otto. Kaum aus´m Auto raus, schon hörte man, SIE WAR DA...

Der Platz eine... Die, die da waren, wissen was ich meine...

Kurze Zeit später kam der Rest der Truppe. Man hörte schon von weitem Rassel und Gesang... Deee war da und man konnte es deutlich hören. Man brauchte sie nicht zu sehen, aber man weiß, das sie da ist...

Mit voller Vorfreude in die Kabine gegangen und dort alles unter die Lupe genommen. Keiner konnte mekern... Alles schön sauber und auch die Duschen waren groß genug für uns...

Trikots verteilt und umgezogen machten wir uns dann an die Mannschaftsaufstellung mit unseren Trainern Michael und Klaus.

Endlich war der Punkt gekommen, wo wir auf den Platz konnten. Einige unserer Fans waren inzwischen auch schon angereist...

Aufgewärmt und total heiß auf das erste Spiel in der Rückrunde mit neuer Mannschaft ging es auch schon los. Viel Zeit war nicht vergangen, da vielen auch schon die ersten Tore. Nichts neues mehr. Aber dann fing es zu allem Überfluß auch noch an zu regnen wie aus Eimern. Unsere Fans flüchteten ins Vereinsheim oder in ihre Auos. Nur einige harte blieben am Platz. Kurz vor der Halbzeit stand es dann 5:0, nichts außergewöhnliches. Aber das Blatt solte sich wenden. Und das tat es.......

Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit drehte sich das Blatt. Es war wieder trocken und alle unsere Fans standen wieder am Platz um uns anzufeuern. Und dann kam es... Unser erstes Tor. Geschossen von unserer lieben Deee. Alles war am jubeln. Die Venner kamen unserem Tor zwar bedrohlich nah, aber unsere Abwehr drängte sie ganz geschickt immer in die Ecken am Platz, wo riesige Pfützen waren. So konnten sie also kein Tor mehr schießen. Und dann fiel das zweite Tor für uns. Geschossen von Ballack.

In der zweiten Halbzeit waren wir die klar bessere Mannschaft. Leider blieb es "nur" beim 5:2, aber liebe Leute, mit jedem Spiel wachsen wir ein klein wenig. Und so hohe Ergebnisse wie früher sind Geschichte...

Eure PR   

2.3.07 16:14





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung